Die neue SQL Server Master-Class: Warum SQLSentry Bootcamp

Die wichtigsten Infos gerafft zuerst: Vom 26. bis 28. Juni führe ich in Frankfurt eine neue SQL Server Master-Class durch: Das Performance Troubleshooting Bootcamp mit SQLSentry (Kürzel: PSS*) durch. Hier für die Eiligen der Link zur Anmeldung: http://sql-server-master-class.com/#PSS

Wo kommt dieser Preemptive Wait her?

In diesem Artikel zeige ich einige Techniken zum Troubleshooten eines Performance- und sicherheitsrelevanten „Phänomens“, das mir kürzlich aufgefallen ist, als ich ein paar Tests mit Natively Compiled Stored Procedures durchführte.

Vorträge für die großen Konferenzen 2016 eingereicht.

Nach dem tollen Verlauf der deutschen SQLKonferenz im Februar, wo ich die Ehre hatte, zusammen mit Joachim Hammer, dem Program Manager der Security-Teams für die relationalen SQL Engines bei Microsoft in Redmond die neuen Sicherheitsfeatures des SQL Server 2016 vorzustellen (mehr Infos), habe ich nun endlich Zeit gefunden, die nächsten großen Konferenzen dieses Jahres anzugehen.

Meine Konferenz-Vorträge 2015

Endlich komme ich dazu, auf meine Konferenz-Vorträge dieses Jahr einzugehen. Das Jahr begann gleich großartig mit der Deutschen SQL Server Konferenz in Darmstadt mit 2 Sessions zu In-Memory OLTP in SQL Server 2014 – eine davon sogar eine ganztägige PreCon, welche ich mit Niko Neugebauer co-präsentierte, der über Clustered ColumnStore Indexe sprach.

Import von Extended Events Ereignisdateien und Parsen von Deadlock-Graphen

Diesmal soll es um etwas gehen, das Extended Events direkt von Haus aus besser und leichter verfügbar machen, als sämtliche Techniken zuvor: Speichern von aufgetretenen Deadlock-Ereignissen, und das Analysieren der entsprechenden Deadlock-Graphen.

Freier SQL Deadlock-Sammler & Parser

Heute habe ich ein Versprechen eingelöst, das ich vor langer Zeit gemacht habe: Und zwar das Framework für den Deadlock-Collector, das ich zum Einsatz bei meinen Kunden entwickelt habe, als Codeplex-Projekt bereitzustellen. Bisher habe ich es nur an Teilnehmer meiner SQL Server Master-Classes und einige Microsoft Certified Master-Kollegen herausgegeben. Ab heute ist es für jeden […]

Neue “Erweiterte Ereignisse” (XEvents) für Tracing in SQL Server 2014

Dieser Artikel enthält eine Liste der neuen Erweiterte Ereignisse (“Extended Events”), dem Tracing Framework in SQL Server in dem neuen 2014 Release.

Extended Events vs SQL Trace im Vergleich – oder warum SQL Trace & Profiler einfach von gestern sind :-)

Zur Erinnerung: Extended Events sind seit SQL Server 2008 in SQL Server integriert. Und seit SQL Server 2012 SP1 sind alle Events verfügbar, die es in SQL Trace gibt. Zudem sind Extended Events seit SQL Server 2012 auch für Analysis Services verfügbar (Tracing Analysis Services (SSAS) with Extended Events – Yes it works and this […]

Leistungseinbußen beim Tracing, Extended Event Ziele gegen SQL Trace unter CPU Last

Inspiriert durch den Blog Post Post “Measuring Observer Overhead of SQL Trace vs. Extended Events” von Jonathan Kehayias, war ich neugierig, ein paar weitere Benchmarks durchzuführen. Die Resultate habe ich bereits in meinen SQL Server Master-Class Workshops zu XEvents und auf der PreCon des SQLSaturday #230 präsentiert. Nun teile ich sie endlich hier.

Umfrage: Welche Tracing und Analyse-Tools verwendet ihr für SQL Server?

In meiner Session „Hasta la vista Profiler – Tracing with Extended Events“, die ich nun seit über einem Jahr bei diversen Gelegenheiten gehalten habe, habe ich die Zuhörer meist gefragt, welche Monitoring-Tools sie bisher verwendeten. Ich möchte diese Stelle einmal nutzen, um einmal breit zu erheben, welche Werkzeuge von SQL Server Professionals zur Protokollierung und […]