Konferenzen im 2. Halbjahr 2015: Von Asien über Amerika bis Europa

Ich sitze gerade im Flieger von San Francisco, wo diese Woche die Oracle Java One stattfindet, nach Seattle, wo ich auf dem PASS Summit sein werde, aber auch neues zum SQL Server 2016 sehen und hören werde.

Aber vor diesem Gipfel der Konferenzen, dem ich nunmehr das 7. Jahr in Folge beiwohne, habe ich bereits einige andere Konferenzen in allein diesem Halbjahr als Sprecher besucht.

Leider schaffe ich es erst jetzt, darüber zu berichten, wo es mich in diesem Halbjahr so verschlägt, bzw. verschlagen hat.

Im August war ich das erste Mal auf Konferenzen im asiatischen Raum. Und zwar erst zum SQL Saturday Malaysia in Kuala Lumpur, und danach in Indien.

In Malaysia hatte ich in meiner Eigenschaft als einziger Deutscher, wenn nicht Europäer, die Ehre, gleich 2 Vorträge halten zu dürfen:

  1. In-Memory OLTP Vol1 – XTP Fundamentals & Future Development
  2. “SQL Attack…ed” – SQL Server under attack via SQL Injection

Und anderthalb Wochen später war ich in Indien auf dem SQL Server Geeks Summit – dem ersten überhaupt, in Bangalore.

Ein tolles Event. Dafür sorgte die positive Einstellung der vielen vielen freiwilligen Helfer vor Ort. Diese standen, so wie ich es hörte, jeden Tag um 5 Uhr morgens oder früher, um aus den Randgebieten der Millionenstadt nach stundenlanger Anreise in dem für die Sprecher und für indischen Verkehr verhältnismäßig günstig gelegenen Konferenzcenter früh genug anzukommen, um alles vorzubereiten.
Auch hier habe ich 2 Vorträge gehalten:

  • Tracing With Extended Events – Top Features
  • SQL Server Under Attack via SQL Injection

Meiner Ansicht nach ist der SQL Server Geeks Summit direkt vom Start weg eine der besten SQL Server Konferenzen weltweit. Ich würde ihn unter den Top 5 sehen. – Und ich habe bereits auf fast allen großen SQL Server Konferenzen in Europa und den USA mindestens einmal gesprochen.

Zurück in Deutschland habe ich im September bereits auf 3 User Group Treffen der PASS Deutschland gesprochen. Und zwar auf den Regionalgruppentreffen Ruhrgebiet in Essen, Rheinland in Köln und Rhein/Main in Bad Homburg. Dort hielt ich meinen neu ausgearbeiteten Vortrag: „A journey into SQL Server Storage (von Memory zu Disk)“

Am 13. Oktober war ich außerdem Gastsprecher auf der SQLDays Konferenz in Erdingen, wo ich den SQL Server 2016 vermutlich das erste Mal öffentlich in Deutschland gezeigt habe, und auch die In-Memory OLTP Engine mit ihren kommenden Neuerungen zeigen konnte:

  • SQL Server 2016: Performance, Skalierbarkeit und Sicherheit – Neues und Verbesserungen // Performance, Scalability and Security – Innovations and Improvements
  • SQL Server 2014-2016: In-Memory OLTP & Operational Analytics

Nun wie bin ich nach Zwischenstopps in New York und San Francisco unterwegs nach Seattle, um auf der größten SQL Server Konferenz überhaupt, dem PASS Summit, meinen insgesamt 6. Vortrag zu halten. Dabei handelt es sich um einen kurzen Teaser aus meinen Extended Events Vorträgen:

Im Anschluss an den PASS Summit geht es auf den exklusiv für MVPs veranstalteten MVP Summit. Spätestens dort werde ich mich wieder einmal direkt mit einigen Product-Teams austauschen. Allen voran dem Security Team – denn im SQL Server 2016 wird es ja einige wirklich große Neuerungen in diesem Bereich geben. Und diese werde ich auch auf dem PASS Camp im Dezember zeigen.

Das zweite heiße Thema ist der Ausbau der In-Memory Engine, welche ich ja bereits von Anfang an auf diversen Konferenzen immer wieder vorgestellt habe – zu einem Zeitpunkt, wo die Hürden noch sehr groß waren. Das wird sich mit dem SQL Server 2016 aber ändern, soviel kann ich jetzt schon verraten!

Zurück in Deutschland werde ich vom 17.-18. November auf dem Microsoft Technical Summit in Darmstadt anzutreffen sein, wo ich den SQL Server 2016 vorstellen darf. Das ist wie auch in den letzten Jahren eine große Ehre für mich.

Mit dem bereits oben angesprochenen PASS Camp vom 1.-3.12. endet dieses Jahr an internationalen Konferenzen damit für mich.

Ich würde mich freuen, den einen oder anderen Leser auf einer dieser Gelegenheiten persönlich begrüßen zu dürfen. Man muss dafür nicht unbedingt Ozeane überqueren 🙂

Und noch ein aktueller Hinweis:

Vom 23.-27.11.2015 findet in Düsseldorf, recht kurzfristig angesetzt, eine der begehrten SQL Server Master-Classes statt: Die MC1: Workshop SQL Server 2014 für Administratoren. Diese hat sich innerhalb von 4 Wochen blitzschnell ausverkauft. Jedoch kann ich über einen Raumwechsel noch einen Platz für den ersten reservieren, der folgenden Code bei der Anmeldung angibt: MC1BlogSpecial. Die Teilnahme kann ich nur für den ersten garantieren, der diesen Code bei der Anmeldung verwendet. Der Code berechtigt außerdem zu 15% Rabatt auf den Seminarpreis.

Tipp: Mitglieder von PASS Deutschland und Kunden von Sarpedon Quality Lab erhalten jeweils spezielle Rabattcodes. Im Zweifel bitte im direkten Kontakt nachfragen.

Andreas

Und hier ein paar optische Eindrücke der oben genannten Konferenzen aus aller Welt:

Tags:

Categories: ConferencesSeminareSQLPASS