Beiträge

Optimieren von Workflows mit In-Memory und nativ kompilierten Objekten – oder wie es nicht funktioniert

Beim Optimieren von Datenzugangs-Code mit den In-Memory-Funktionalitäten bei Microsoft SQL Server (memory-optimierte Tabellen + Indexe, memory-optimierte tabellengewertete Parameter und nativ kompilierte gespeicherte Prozeduren) wird man oftmals feststellen, dass man manchmal einen Schritt nach vorn und dann wieder einen rückwärts macht.

Verwaltungs-Data Warehouse Datensammler & AlwaysOn Hochverfügbarkeitsgruppen

Diesmal geht es um das Management Data Warehouse, kurz „MDW“ (msdn.microsoft.com/de-de/library/bb677306.aspx), welches ich gerne als minimalen Performance-Protokollierungs-Ansatz empfehle. Hin und wieder, zuletzt im Zusammenhang mit meinem PASS Essential „SQL Server Analysetools & Techniken für Performance und allg. Monitoring“ kommt die Frage auf, ob das MDW mit den Hochverfügbarkeitstechnologien Datenbankspiegelung und AlwaysOn Hochverfügbarkeitsgruppen zusammenspielt, und wenn, […]